Börsennotierungsgebühren nach § 14 Abs. 1 Nr. 5 BörsG a.F. (2002) nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Leitsatz: Börsennotierungsgebühren nach § 14 Abs. 1 Nr. 5 BörsG a.F. (2002) stellen, soweit der Gebührentatbestand nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Emittentin erfüllt wurde, Masseverbindlichkeiten im Sinne des § 55 Abs. 1 Nr. 1 Alt. 2 InsO dar und sind durch Bescheid gegenüber dem Insolvenzverwalter geltend zu machen. URTEIL BVerwG 8 C 9.09 VG Frankfurt am Main – 05.06.2008 – AZ:…